Goethe CampusCamp

5. Juni 2018

Das Campus Camp ist entstanden aus einem Zusammenschluss mehrerer Fachschaften. Wir wollen zwischen den Tagen vom 12.06. und 14.06. den Campus Westend mit studentischem Leben füllen und die Universität zu einem Ort zum Leben und nicht nur zum Lernen gestalten.

CampusCamp- Programm, Infos, teilnehmen

Dafür haben wir ein großes Programm für euch aufgestellt. Durch einen PoetrySlam, einen Flohmarkt und vielem mehr wird der Campus für drei Tage zum zweiten Zuhause. Auch wenn das Orgateam bereits ein mega Programm auffährt, freuen wir uns auch darüber, dass viele studentische Initiativen am Camp beteiligt sind und so das Programm bereichern und euch die Möglichkeit geben, mehr über eure Universität zu lernen.

Das Campus Camp soll aber auch von euren Ideen leben. Ihr habt also eine gute Idee, einen Lesekreis oder wollt euch einfach nur mit coolen Leuten treffen? Dann schreibt uns an und wir nehmen eure Ideen in das Programm auf.


Blog: CampusCamp- Programm, Infos, teilnehmen
Facebook: facebook.com/CampAmWestend/

Solidaritätsschreiben der Fachschaft 04 gegen den Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“

18. April 2018

Am letzten Wochenende (13.-15.04. 2018) fand der umstrittene Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“ im Hörsaalzentrum des Uni Campus trotz Proteste mehrerer Initiativen und einer Demonstration am Samstag statt. Die Tochtergesellschaft der Goethe-Universität „CampuService“, die für die Vermietung der Uni-Räume an Externe zuständig ist, stritt ab, dass sie etwas von homophoben und sexistischen Äußerungen der Vortragenden gewusst hätte, die Uni selbst verwies nach Anschuldigungen von studentischer Seite auf den besagten CampuService, der dafür verantwortlich sei und entzogen sich somit jeder Schuld. Die Fachschaft 04 solidarisiert sich mit dem Bündnis „Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt“, das am Samstag den Diskurs-Pavillon bei der Demonstration zu Verfügung stellte, sowie mit allen Initiativen und Fachschaften, die sich gegen den Kongress und Gerhard Amendt aussprachen. An unserer Uni gibt es keinen Platz für homophobe, sexistische, rassistische und menschenverachtenden Äußerungen und schon gar nicht für beworbene, dreitägige Kongresse, die von der Präsidiumsseite offensichtlich geduldet werden.

unsere Orientierungsveranstaltung am 4.4.-6.4.

2. April 2018

Unser Programm für die OV-Tage vom 4.-6. April. Wir wünschen allen neuen Erstis einen guten Start für’s kommende SoSe 2018.

Liebe Grüße
Eure Lieblingsfachschaft

Frauenvollversammlung am 27.04.2017

26. April 2017

Liebe Student*innen am Fachbereich Erziehungswissenschaften,

wir möchten euch herzlich zur Teilnahme an der Frauenvollversammlung mit Wahl des Gleichstellungsrates am 27.04.2017 im FB04 um 10.00 Uhr im Raum PEG 4.G129 einladen. Zur Information anbei das Schreiben der Dekanin, die Tagesordnung sowie Hinweise zur Wahlberechtigung und Kandidatur.

Wir können im Fachbereich pro Statusgruppe 3 Vertretungen (1 Statusgruppenvertretung und bis zu 2 Stellvertretungen) wählen. Die Arbeit als gewählte Studierendenvertretung im Gleichstellungsrat wird vom Dekanat mit einem Hilfskraft-Vertrag entlohnt. Ihr habt die Möglichkeit universitäre Strukturen kennen zu lernen, an gleichstellungspolitischen Fragestellungen und Gleichstellungs-Prozessen am Fachbereich mitzuarbeiten sowie eigene Ideen und Projekte umzusetzen. Die Arbeit beinhaltet auch administrative Tätigkeiten, wie die Vorbereitung und Protokollierung von Sitzungen und der Pflege der Homepage.
Die Gleichstellungsrätinnen sind Ansprechpartnerinnen für Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf, bei Fällen von sexueller Belästigung oder sexistischen und homophoben Äußerungen in Lehrveranstaltungen und am Arbeitsplatz.

Wir freuen uns auf Euer Kommen, Teilnehmen, Kandidieren! Wer kandidieren möchte, aber am 27.04. nicht teilnehmen kann, wendet sich am besten kurz an uns.

Eure derzeitige Statusgruppenvertretung im Gleichstellungsrat des FB04

Rosa Schreieck und Paola Widmaier

Autonome Tutorien im Sommersemester 2017

26. April 2017

Hey Leute,
hier sind die autonomen Tutorien die wir in diesem Semester anbieten.
Auch wenn bei manchen schon der erste Termin verstrichen ist, schreibt einfach den TutorInnen und geht hin wenn ihr Lust habt euch mit Themen außerhalb des normalen Lehrangebots zu beschäftigen.

Das Reden von Altruismus und Egoismus als pädagogisches und politisch-soziales Problem

Der Bildungsbegriff der Kritischen Theorie

Die Angst vor dem Verschiedensein

Versteckte Körper Psychoanalytische Perspektiven auf Mädchensein