Archive for April, 2013

„Vom schönsten zum häßlichsten Campus Deutschlands.“

Mittwoch, April 24th, 2013
25. April 2013
16:00
11. Mai 2013
14:00
6. Juni 2013
14:00

NWUHier ein Hinweis zu einigen Veranstaltungen der Initiative Studierender am IG-Farben-Campus (mehr zur Initiative hier):

Ein kritischer Rundgang zu Geschichte und Architektur am Campus Westend und am Campus Bockenheim

Der “Campus Westend” gewinnt mehr und mehr an Gestalt und die vollständige Aufgabe des Bockenheimer Campus ist absehbar. Damit hat sich die Universität nicht nur einen neuen Standort aufgebaut, der untrennbar mit der Geschichte der IG Farben und damit der Shoah verbunden bleibt, sondern verabschiedet sich als Institution auch von jeder Einsicht in die Dialektik der Aufklärung – jedenfalls aber vom Gedächtnis an das Scheitern von Universität und Bildung mit dem Nationalsozialismus. An der Architektur des neuen Campus lässt sich das Elend dieser Vergangenheitsbewältigung ablesen. In einem Rundgang über den Campus soll anschaulich werden, warum der “Palast des Geistes” (Präsident Steinberg) im Westend nichts anderes ist als das Phänomen einer umfassenden Rücknahme einer historischen Reflexion auf die Geschichte der Institution: Hier wurden alle Ansätze rückgängig gemacht, mit denen einmal eine reflexive Universität ermöglicht werden sollte.

Termine:

25.4.2013, 16:00 Uhr /

11.5.2013, 14:oo Uhr /

4.6.2013, 14:oo Uhr

Treffpunkt ist jeweils der Haupteingang des IG-Farben-Hauses

 

„Traue keinem_r Student_in“? – Anmerkungen zur heutigen VV

Mittwoch, April 24th, 2013

VolleSeminare

Ein paar Worte zur heutigen Vollversammlung: Die Kriminalisierung von Student_innen, die von ihren wenigen, ihnen verbliebenen demokratischen Mitbestimmungsrechte gebrauch machen wollen, ist absurd. Das Präsidium hätte statt Polizei eigene Vertreter_innen schicken sollen, die sich unsere Forderungen anhören und – anders als bisher – auch ernst nehmen. Ist ja nicht so, dass die Forderungen nach mehr Geld für Lehre, mehr (und bessere) Seminaren, mehr Freiräume etc. neu wären…

Anlässlich der krassen Umstände unter denen heute die Vollversammlung auf dem IG-Farben-Campus stattfinden musste, möchten wir euch auf einen Artikel auf dem sicherheitspolitik-blog aufmerksam machen.

EDIT: Hier noch ein Link zu einem Artikel in Frankfurter Rundschau (FR) zur Vollversammlung unter dem Titel „Den Frankfurter Studenten reicht’s“.

Tag X war heute…

Montag, April 22nd, 2013
23. April 2013
18:00

Von der Seite des IvI:

Nehmt ihr uns das IvI ab..

Am frühen morgen des 15.2.2013 fand die Gerichtsverhandlung gegen die erfundene GbR IvI statt. Die Verhandlung dauerte stolze fünfzehn Minuten und endete mit einem Versäumnisurteil gegen die nicht erschienene GbR, das eine sofortige Räumung des IvI ermöglicht. Das heißt eine Räumung des seit 2003 besetzten Hauses in Bockenheim ist ab jetzt täglich möglich. Am Tag nach der Räumung rufen wir dazu auf, sich an der überregionalen Demonstration unter dem Motto “IvI geht weiter! Wir nehmen uns was wir brauchen!” zu beteiligen. Wir wünschen uns eine kraftvolle, entschlossene Demonstration, um unserer Wut Ausdruck zu verleihen.

This is a story that must be told..

Das Institut für vergleichende Irrelevanz wurde 2003 im Rahmen der Student_innenproteste besetzt. Seit dem nimmt sich kritisches Denken hier Zeit und Raum. Unter dem Motto Theorie*Praxis*Party finden im IvI autonome Tutorien und Lesekreise, Veranstaltungen zu verschiedensten Themen, aber auch Barabende, Partys und Konzerte statt. Neun Jahre lang haben hier viele Menschen einen Raum gefunden, in dem sie sich gerne aufhalten, abseits von Antisemitismus, Sexismus, Rassismus, Homo*Transphobie und heteronormativer Scheiße. Im Februar 2012 wurde durch die Uni Frankfurt bekannt, dass das Gebäude an die stadtbekannte Immobilienfirma Franconofurt AG für den Spottpreis von ca. einer Million Euro verkauft wurde.

Francono who?

Die Immobilienfirma Franconofurt AG ist in Frankfurt dafür bekannt Häuser zu kaufen, sie dann zu sanieren und umzubauen und dadurch die Mieten ins Unermessliche steigen zu lassen. So werden eben alle, die nicht das Geld dazu haben, aus ihren Wohnungen und Häusern verdrängt und sind gezwungen in Randstadtteile zu ziehen, die im Rahmen von Stadtumstrukturierung noch nicht “aufgewertet”; wurden. Der charismatische Vorstandssprecher der Franconofurt AG, Christian Wolf, lässt tief blicken, wenn er davon spricht, dass er Leute kenne, die das Problem mit solchen Störenfrieden längst mit einem Baseballschläger gelöst hätten. Während er sich selber gönnerhaft zu profilieren sucht, der ja nicht zu solchen Mitteln greifen würde, ist er nicht müde geworden dem IvI für jede Veranstaltung der letzten Monate den Gerichtsvollzieher auf den Hals zu hetzen oder wiederholt Bautrupps los zu schicken, welche die Infrastruktur des Instituts (z.B. Strom und Wasserleitungen) beschädigen und die Nutzer_innen einschüchtern sollten.

IvI geht weiter…

Es wäre ein Irrglaube von Seiten der Stadt Frankfurt, Parteien, Franconofurt AG und anderen Arschlöchern zu glauben, dass wir das Projekt aufgeben. Selbstverwaltete Projekte mit soziokulturellem Anspruch wie das IvI finden in Frankfurt kaum noch Raum. Sie passen nicht in das scheinheilige, gepflegte Bild der Stadt. Mehrere Tausend Zwangsräumungen in den vergangenen Jahren, der Bau der neuen EZB und der Umzug des Campus Bockenheim auf den IG-Farben Campus zeigen wo es hingehen soll. Doch wir werden weiter für unsere Sache einstehen, gegen Gentrifizierung, für autonome Zentren, eben gegen die Gesamtscheiße!

Kommt alle am Tag nach der Räumung nach Frankfurt!
Die Stadt gehört uns allen! Für die Erhaltung und Schaffung selbstorganisierter Räume!

Uniweite Vollversammlung (VV) am Mittwoch, 24. April 2013 – 14 Uhr

Freitag, April 19th, 2013
24. April 2013
14:00

Die Fachschaft Erziehungswissenschaften ruft gemeinsam mit dem AStA zur uniweiten Vollversammlung auf dem IG-Farben-Campus auf. Wir laden euch alle ein, daran teilzunehmen und hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen.

Im Folgenden die Einladung des AStA:

Liebe Kommiliton*innen, liebe Lehrende und Interessierte,

Viele Studierende und Lehrende der Goethe-Universität sehen sich seit geraumer Zeit mit einer unzumutbaren Studiensituation konfrontiert: fehlende Seminarräume und Bibliotheksplätze, überfüllte Mensen und die Unterfinanzierung der Fachbereiche sind nur einige Beispiele in einer langen Reihe von Missständen, die den studentischen Alltag prägen und den meisten Studierenden wohlbekannt sind. (mehr …)

Bibliotheks(wieder-)eröffnung

Dienstag, April 2nd, 2013

Heute, am 2. April, öffnet die BSP (Bibliothek Sozialwissenschaften und Psychologie) im PEG-Gebäude auf dem IG-Farben-Campus ihre Pforten. Damit sind die Bibliotheken BGE (Bibliothek Gesellschafts- und Erziehungswissenschaften), die der Humangeographie sowie der Psychologie in einer Bibliothek zusammengefasst worden.

Eine Neuerung kommt noch hinzu: Zukünftig können alle für 14-tägige und 2-tägige Ausleihen möglichen Bücher auch dreimal, anstatt wie bisher zweimal verlängert werden.

Bücher, die über die Umzugszeit ausgeliehen waren, sollten jetzt wieder zurückgegeben werden.

Mehr Informationen wie Öffnungszeiten etc. findet ihr auf den Seiten der Bib.