Fachbereichsrat – Neue Prüfungsordnung BA/MA und Frage nach Dekan_innen-Wahl

2. Juli 2013
14:00

Wie einige von euch mit Sicherheit schon erfahren haben, wird die heutige Sitzung des Fachbereichsrates spannend.

Nach der Antrittsvorlesung von Herrn Dr. Johannes Twardella, soll zum einen eine neue Prüfungsordnung für den Bachelor- und den Master-Studiengang beschlossen werden. Die dort diskutierte Version findet die Zustimmung der Fachschaft und so hoffen wir auf einen zügigen und reibungslosen Beschluss dieser.

Anschließend soll es zur Wahl von Dekan_in und Prodekan_in (sozusagen die Leiter_innen des Fachbereichs, die diesen z.B. auch gegenüber dem Präsidium vertreten) kommen. Allerdings – und hier muss sich die Fachschaft mangels offizieller Informationen auf Gerüchte stützen – wurde dem derzeitigen Kandidaten vom Präsidium, die nötige Unterstützung (er die laut §45 Abs. 3 HSchulG HE 2010) von Seiten des Präsidiums versagt bekommt. Vorausgesetzt die Gerüchte stimmen, beinflusst das Präsidium durch den Gebrauch dieser formalen Regelung als eine Art „Veto-Recht“ demokratische Prozesse und greift massiv in die Autonomie der Fachbereiche ein. Von wem genau aus dem Präsidum Absage kam, wissen wir nicht. Ebenso liegt uns keinerlei Begründung für die „Vorab-Absage“ vor, was eine Reaktion unsererseits sehr schwierig macht. Wir hoffen daher auf Antworten in der heutigen Sitzung.

Die Sitzung ist öffentlich. Auf Antrag und Abstimmung kann die Öffentlichkeit allerdings jederzeit ausgeschlossen werden.

EDIT: Zu der unglaublichen und undemokratischen Entscheidung des Präsidiums, hier ein Artikel in der FR.

Comments are closed.