Forschungswerkstatt ‘Politische Bildung der Neuen Rechten‘

Das Autonome Tutorium “Forschungswerkstatt ‘Politische Bildung der Neuen Rechten’” soll sich in einer Art Interpretationsgruppe anhand empirischen Materials mit der extrem rechten Strömung der ‘Neuen Rechten’ – konkret deren selbst so genannter “konservativer Bildungsarbeit” – auseinandersetzen. Die ‘Neue Rechte’ wird dabei als Akteurin innerhalb der arbeitsteilig organisierten extremen Rechten verstanden, deren Aufgabe und Strategie es ist, rechte antidemokratische Ideologien intellektuell […]

Universität und Nationalsozialismus

Gegenstand des Autonomen Tutoriums sollen die institutionellen, administrativen, diskursiven und disziplinären Entwicklungen an deutschen Universitäten, sowie deren Rolle und Bedeutung im ‚Nationalsozialistischen System‘, im Zeitraum zwischen 1933-1945 und darüber hinaus sein. Dabei soll besonders die Universität Frankfurt im Fokus stehen. Der Thematik soll sich dabei, die übliche Lesekreis- bzw. Diskussionskreisstruktur Autonomer Tutorien erweiternd mit Hilfe eines Workshopkonzepts genähert werden, welches […]

Nationalsozialismus und Wissenschaft – Ein Autonomes Tutorium mit anschließender Exkursion nach Oświęcim / Auschwitz

Der Name Josef Mengele steht heute stellvertretend für die vielen grausamen Verbrechen, Experimente und Morde, die von Wissenschaftlerinnen in Komplizenschaft mit den Nationalsozialistinnen verübt wurden. Im November 1933 legten 1.000 Professoren bei einer Kundgebung ein Bekenntnis zu Adolf Hitler und dem nationalsozialistischen Staat ab. Dennoch ist in vielen Disziplinen die Beschäftigung mit der braunen Vergangenheit und den inhaltlichen sowie historischen […]

Künstliche Intelligenz – aus philosophischer Perspektive

Während die jüngsten Entwicklungen in der KI-Forschung bisher ungekannte Herausforderungen an nahezu sämtliche Bereiche menschlicher Zivilisation stellen, gewinnen philosophische Fragestellungen zunehmend an Relevanz: Wie können wir einer wachsenden Ungleichverteilung von Reichtum entgegenzuwirken und eine drohende Massenarbeitslosigkeit verhindern? Nach welchen ethischen Prinzipien sollen selbstfahrende Autos in Extremsituationen Entscheidungen treffen?

“Sadly, the future is no longer what it was” – Das Denken Mark Fishers: eine autonome Selbsthilfegruppe.

Verlorene Zukünfte, die uns heimsuchen – Erschütterungen des Glaubens an Utopie(n) – Externalisierung von Depression. Die Stichworte des Denkens Mark Fishers erscheinen zunächst als radikal negativer Ausdruck eines ausweglosen Zustands. Doch zwischen der Analyse, der – im wahrsten Sinne hoffnungslosen – gesellschaftlichen Formation, findet sich ein radikales Festhalten an der Utopie, eine Absage an die Resignation im Zeitalter des kapitalistischen […]