Anti-Kapitalismus! – Aber wie? Eine Einführung in die Kapitalismuskritik

Unzählige kritikwürdige gesellschaftliche Zustände sind den meisten Menschen sehr gut bekannt: Sei es, dass weltweit täglich tausende Menschen verhungern; dass auch in Deutschland Menschen von der Lebensmittelabgabe durch Tafeln abhängig sind oder dass psychische und chronische körperliche Erkrankungen durch Arbeitsbelastung zur Tagesordnung gehören. Auch Schlagworte zur nachhaltigen Schädigung der natürlichen Umwelt kennt fast jede*r: Klimawandel, Abholzung der tropischen Regenwälder – und einige mehr. Selbst im technisch fortgeschrittenen 21. Jahrhundert nimmt die Aktualität dieser Themen eher zu als ab.

Im Lesekreis soll gemeinsam erarbeitet und diskutiert werden, inwiefern die aufgezählten und ähnliche unschöne Erscheinungen ihre Ursachen in den kapitalistischen Grundprinzipien unserer Ökonomie haben. Durch die Erklärung einiger ihrer zentralen Kategorien – Ware, Eigentum, Geld, Kapital, Lohnarbeit, Klassen, Klassenkampf etc. – sollen die Grundzüge der kapitalistischen Produktionsweise begreiflich werden.

Vorwissen ist nicht nötig, aber auch für diejenigen, die sich schon häufiger mit Kapitalismuskritik beschäftigt haben, dürfte das wöchentlich stattfindende autonome Tutorium/Lesekreis interessante Debatten bereithalten.

Beginn: April 2022 um 16:15-17:45 Uhr per Video-Konferenz
Format: Eventuell Umstellung auf hybrid, also online + Präsenz
Kontakt: Eli und Dennis (kkritik@aktivix.org)