Kritische Theorie und Wandern

Unter der aktuellen digitalen Universität leidet der direkte Austausch in Präsenz und die Gemeinschaft zwischen Studierenden, der es ermöglicht, sich kontextweiterführend eines Seminars intensiv mit Studieninhalten zu beschäftigen – und im Diskurs mit Peers eigene Entwürfe und Positionen herauszubilden.

Um für die Diskussionen eine Grundlage zu legen, sollen mehrere Texte der Kritischen Theorie im weiteren Sinn gelesen werden, die sich mit der Thematik von Wandern und Reise beschäftigen – wobei die Frage des Naturverhältnisses diskutiert werden kann, die sich im Kontext von Kritischer Theorie und im Kontext des Wanderns anbietet. Die Lektüre besteht u. a. aus Ausschnitten aus dem Odysseus Kapitel der Dialektik der Aufklärung von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer, das Revolte der Natur Kapitel der Kritik der Instrumentellen Vernunft von Max Horkheimer, zum Reisen aus Ornament der Massen von Siegfried Kracauer und aus Alfred Sohn-Rethel Das Ideal des Kaputten.

Der Aspekt des Wanderns soll hier vor allem einen anderen Raum für akademische Diskussionen bilden, in denen der universitäre Raum verlassen wird, um sich den Gegenständen noch einmal auf andere Weise als in Seminaren, Konferenzen und Tagungen zu nähern. Die theoretischen Texte werden in Wanderpausen und an den Abenden gelesen; diskutiert werden sollen sie während des Wanderns. Das Wandern ermöglicht in der aktuellen Situation einen Raum in einem kleinen Rahmen zu schaffen, der den direkten, dauerhafte und konsistenten Austausch von Studierenden ermöglicht.

Die Gelder für das Tutorium werden zur Finanzierung der Wanderungen verwendet, die an mehreren Terminen am Wochenende stattfinden sollen. Dadurch sollen die Wanderungen für alle Teilnehmenden kostenneutral laufen. Momentan sind als mögliche Ziele der Wanderungen Amorbach (Adorno), der Harz oder die Rhön angedacht – oder einfach nur an einem verlängerten Wochenende die Pyrenäen (Benjamin). Aufgrund der aktuellen Situation ist für die Wanderungen eine maximale Anzahl von 10 Teilnehmenden vorgesehen. Wir bitten um eine frühzeitige und verbindliche Anmeldung.

Kontakt: Marcel, unter: marcel.lemmer@stud.uni-frankfurt.de
Startdatum: erster Termin zur weiteren Organisation in der zweiten Novemberhälfte (Anmeldung per Mail), Termin für die Wanderungen nach Absprache (gegen oder nach Ende des Semesters)
Ort: noch unbekannt; erster Termin auf dem Gelände Westend, Wanderungen erfolgen entweder in Amorbach, im Harz, in der Rhön oder in den Pyrenäen
Zeit: noch unbekannt