Weisheit, Persönlichkeit und pädagogische Professionalität

Was ist Weisheit, wo kommt sie vor und was macht sie aus? Wer ist weise und was bedeutet das überhaupt? Und wenn wir jemanden als weise bezeichnen, was genau erwarten wir dann?

Solchen Fragen soll im ersten Teil des Autonomen Tutoriums auf den Grund gegangen werden. Wir werden uns dabei vor allem mit Weisheitsforschung befassen, sowohl Laienstudien als auch Versuche mit als weise deklarierten Menschen, um uns mit dem Konzept von Weisheit auseinanderzusetzen. Dabei werden wir sowohl reale Personen als auch fiktionale Charaktere als Beispiele betrachten. Dazu soll ausführlich diskutiert werden können- auf euren verschiedenen Perspektiven soll der Fokus liegen.

Wir werden kurz auf Persönlichkeit zu sprechen kommen und uns dazu die Big Five, vor allem das Persönlichkeitsmerkmal Offenheit für neue Erfahrungen, näher anschauen.

Im finalen Teil des Autonomen Tutoriums werden wir uns dann mit dem Konzept der pädagogischen Professionalität auseinandersetzen und dazu einige erziehungswissenschaftliche Texte lesen- unter anderem von Thiersch und Rapold. Dann werden wir die beiden Konzepte gegenüberstellen und vergleichen. Auch hier soll viel Raum für Diskussion sein – Aspekte, Perspektiven und Gegenargumente, sowie alles dazwischen und daneben können sehr gerne ausführlich durchgesprochen und diskutiert werden.

Das Seminar wird über Discord stattfinden und dort werden auch die Texte zur Verfügung gestellt. Zugang zu Discord ist prinzipiell über Anmeldung oder den Browser möglich. Zugang bekommt ihr hier: https://discord.gg/7AH68z5zjc

Studierende aus allen Fachbereichen sind willkommen!

Kontakt:  Betti Barth, s7050237@stud.uni-frankfurt.de

Start: 2. Vorlesungswoche SoSe 21, Tag und Uhrzeit werden gemeinsam abgestimmt